Zentrale Rufnummer: 03722 / 891-0

Geschichte

Die Entwicklung des Altenheim "Am Wasserturm" von 1991 bis 2011

Der Grundstein für den Bau des Altenheims wurde im Oktober 1989 gelegt. Nach einer Bauzeit von 17 Monaten konnte am 19. April 1991 das Haus eröffnet werden.
Anfang Juli 2001 hat man den ersten Spatenstich für den Glasanbau an der linken Giebelseite mit Fluchttreppe und entsprechenden Notausgängen gesetzt und am 29. April 2002 eingeweiht.

Bis Ende 2001 befand sich das Altenheim als Eigenbetrieb des Landkreises Chemnitzer Land in der Trägerschaft des Landratsamtes in Glauchau. Zum 1. Januar 2002 erfolgte ein Trägerwechsel. Das Altenheim „Am Wasserturm“ wurde durch die Altenheim "Am Wasserturm" gGmbH übernommen, deren Gesellschafter die Rudolf Virchow Klinikum Glauchau gGmbH ist.

Zur Erweiterung der Sicherheit der uns anvertrauten Heimbewohner wurde 2010/2011 eine zweite Fluchttreppe mit entsprechenden Notausgängen, nun an der rechten Giebelseite, angebaut.

Bau des Seniorenpflegeheims Waldenburg

Unter Trägerschaft der Altenheim "Am Wasserturm" gGmbH wurde am 01. Juni 2012 das Seniorenpflegeheim in Waldenburg nach fast zweijähriger Bauzeit eröffnet. Das in landschaftlich sehr schöner Lage gelegene Seniorenpflegeheim, mit malerischem Blick auf die Stadtkulisse von Waldenburg, wurde nach dem Wohngemeinschaftsprinzip als Haus der „4. Generation“ gebaut und bietet Platz für 48 Bewohner.

Weiterentwicklung seit 2013

Ab Oktober 2013 bis Anfang 2016 wurden im Altenheim „Am Wasserturm“ in Limbach-Oberfrohna alle Bewohnerzimmer inkl. Toiletten umfangreich saniert. Allen Bewohnern stehen so nun moderne und freundliche Zimmer zur Verfügung.