Zentrale Rufnummer: 03722 / 891-0

Verpflegung

Die Verpflegungsleistungen umfassen die ausgewogene und bedarfsgerechte Zubereitung und Bereitstellung der entsprechenden Speisen und Getränke. Wir achten bei der Auswahl der Speisen und Getränke, deren Zubereitung sowie beim Anrichten auf folgende Aspekte:

  • Bereitstellung gesunder, abwechslungsreicher und altersgerechter Kost unter Berücksichtigung der Pflegebedürftigkeit und Beachtung aktueller ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse sowie eines ausgewogenen Viraminangebots,
  • Erstellung des Speiseplanes in Abstimmung mit den Bewohnern, Aushang in deutlich lesbarer Schrift,
  • flexible Gestaltung der Essenszeiten, in Orientierung an häusliche Gewohnheiten sowie ggf. am Krankheitsbild (z.B. Diabetes, Demenz),
  • Frühstück, Mittagessen, Vesper und Abendessen sowie Zwischenmahlzeiten, ggf. Beachtung von ärztlich verordneter Diäternährung (3 Haupt- und 2-3 Zwischenmahlzeiten),
  • Sicherstellung eines ausreichenden Getränkeangebotes (z.B.: Tee, Mineralwasser) zu jeder Mahlzeit und nach Bedarf,
  • nach Möglichkeit Berücksichtigung der individuellen Wünsche unserer Bewohner (anhand der Essbiographie),
  • ansprechendes Anrichten und Servieren des Essens nach individuell gewünschten Portionsgrößen,
  • Darreichung der Speisen und Getränke entsprechend der Fähigkeiten der Bewohner, d.h. mundgerecht zubereitet, püriert/passiert, Fingerfood für an Demenz erkrankte Bewohner.

Die Mahlzeiten können wahlweise im Speisesaal im Erdgeschoss, auf dem Wohnbereich im großen Aufenthalts/- Essbereich oder im Heimbewohnerzimmer eingenommen werden. Auf den Wohnetagen befindet sich eine Wohnbereichsküche mit einem Bewohnerkühlschrank, außerdem stehen Getränkeautomaten zur kostenlosen Verfügung bereit.